Referenzen » Deutschland - Autohäuser » Volkswagen AG, D- Wolfburg

VW- Werk Volkswagen AG, D- Wolfburg


autop begleitete die Entwicklung der VW Luxusklasse "Phaeton"

Anfang 1998 wurde bei VW die Entscheidung getroffen, für die Entwicklung einer exklusiven Luxusklasse eine ca. 4000 qm große Fertigungshalle nach neuesten technischen Gesichtspunkten zu erstellen. Das Projekt erhielt den Arbeitstitel D1.

 

Seit 1997 liefert und montiert die autop Maschinenbau GmbH aus Rheine ihre Hebebühnen an die Abteilung Forschung und Entwicklung der Volkswagen AG, Wolfsburg. In dieser Abteilung entwickeln ca. 7500 Techniker die neusten Modelle des VW-Konzerns.

Unter strengster Geheimhaltung wurde autop als führender Hersteller von hydraulischen Unterflur Hebebühnen schon frühzeitig in die Planung der Entwicklungsarbeitsplätze einbezogen. Nach zahlreichen intensiven Planungsgesprächen mit den Fachabteilungen von VW und dem Architektenbüro aus München, plante das autop-Team 35 Arbeitsplätze. Diese wurden dem sehr hohen Anspruch der VW-Verantwortlichen an Technik, Arbeitssicherheit und Umweltschutz, gerecht.
Im Sommer 1998 montierte das autop Montageteam 35 Hebebühnen der Modellreihe Masterlift, bestückt mit den unterschiedlichsten, innovativen Fahrzeugaufnahmen. Außerdem wurde jeder Arbeitsplatz mit mehreren autop Energieampeln ausgerüstet. Diese versorgen die Arbeitsplätze nicht nur mit Strom und Druckluft, sondern beinhalten auch Datenschnittstellen zum Zentralcomputer.
Durch diese optimale Arbeitsplatzausrüstung konnte autop einen kleinen Beitrag zur Entstehung eines innovativen Autos leisten.

Zur Zeit sind die Planungen für die im Bau befindliche Qualitätssicherungswerkstatt abgeschlossen. Hier wird autop Anfang diesen Jahres 18 Hebebühnen der Modellreihe Cargolift sowie diverse Energieampeln liefern und montieren.

 
 
Referenzbetrieb
Volkswagen AG, D- Wolfburg


autop – KFZ-Hebebühnen für Profis!